Troubleshooting Firewall: Verbindungsabbrüche der Windows-Clients nach gewisser Zeit

Problem: Mehrere Windows-Clients verlieren nach ca 30 Minuten für ein paar Sekunden die Verbindung zum Internet. Das Problem entstand nach einem Hardwarewechsel der Firewall und musste also darauf zurückzuführen sein. Eine Konfiguration übersehen oder vergessen? Vielleicht aber auch einfach ein Tippfehler oder einen Befehl der nicht angenommen wurde. Im Endeffekt konnte es alles sein, auch … weiterlesenTroubleshooting Firewall: Verbindungsabbrüche der Windows-Clients nach gewisser Zeit

SEO – Wie groß ist die Beeinflussung der eigenen künstlerichen Freiheit?

Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization zu deutsch Suchmaschinenoptimierung und ist eine Funktion um das Ranking einer Internetpräsenz zu messen. Eine Datenbank gefüllt mit Informationen beispielsweise der Struktur der Seitentitel, der Prozentwert von passiven Wörtern im Text und die Benutzung von richtigen Keywords. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt an Daten, die gesammelt … weiterlesenSEO – Wie groß ist die Beeinflussung der eigenen künstlerichen Freiheit?

Konsolenverbindung über einen USB-Serial Adapter aufbauen

Der Konsolenanschluss, in Form einer RJ45 Buchse oder noch klassisch als DB-9, an Netzwerkgeräten kann sehr hilfreich sein. Viele möchten diesen nicht mehr missen wollen, falls es mal keine andere Zugriffsmöglichkeit mehr gibt, ist dies oft die letzte Option. Allerdings bieten die meisten Laptops oder Rechner heutzutage keinen DB-9 Anschluss mehr an. Im Endeffekt muss … weiterlesenKonsolenverbindung über einen USB-Serial Adapter aufbauen

Password-Manager oder doch lieber Eigenkreation à la GPG?

Durch meine ausgeprägte Paranoia und meinem gesunden Pessimismus dank der Arbeit und Projekten in der IT-Security, hinterfrage ich oft technische Fortschritte als auch Technologien und daraus resultierende Software auf ihre Legitimation. Auch die Nutzung von kommerzieller und proprietärer Software, welche gegebenenfalls nur auf gewissen Geräten oder systemabhängig nutzbar sind, fallen durch meinen Filter. Daher kam … weiterlesenPassword-Manager oder doch lieber Eigenkreation à la GPG?

Artikelserie: Öfter mal was neues

Ich war schon immer eher der „why not?“-Typ, anstelle des „Ja, aber…“-Gebrabbels. „Michi, wie soll das funktionieren? Wie willst du das bitte machen?!?“ „Vor allem Super! ;)“ Das ist irgendwann mein Standardsatz geworden, der sich dann auch im Freundeskreis verbreitet hat. Die Message dahinter ist klar: Ich weiß auch noch nicht exakt, wie das funktionieren … weiterlesenArtikelserie: Öfter mal was neues

Linux, Y U NO WORK? (First Steps with Debian)

Do you know this feeling? I usually have this at least once a day, sometimes more often. Whenever, wherever, however… even if I do exactly the same things as my colleagues, Linux will find a way to troll me. I started using Linux in the end of 2015 and we still weren’t able to become … weiterlesenLinux, Y U NO WORK? (First Steps with Debian)

Linux, Y U NO WORK? (Update Ubuntu)

Es gibt Gründe, warum ich mit meinem Ubuntu-Update gewartet habe, bis ich wieder im Unternehmen war. Ich wollte nicht durch ein Update alle Daten verlieren und mich dann mit Backups rumärgern müssen. Also galt für die Unizeit für mein Linux: „Never change a running system“. Außerdem, wie kann der Montag besser beginnen, als mit einer … weiterlesenLinux, Y U NO WORK? (Update Ubuntu)

Grundkonfiguration eines Cisco Switches – Catalyst 2960X

Das Prozedere kennt so gut wie jeder Netzwerktechniker; ein neuer Switch wird an einem Standort benötigt und dafür muss auch die nötige Grudkonfiguration erstellt werden. Nur wie sieht diese Grundkonfiguration im Endeffekt aus? Der Gedanke einer übersichtlichen und kaum aufwendigen Mindestkonfiguration, dennoch mit allen Sicherheitsaspekten inkludiert, ist schon der richtige Weg zum Ziel. Das ganze … weiterlesenGrundkonfiguration eines Cisco Switches – Catalyst 2960X

IP-Subnetting einfach – Die „Quick & Dirty“ Methode

Es gibt zig verschiedene Arten von IP-Subnetting und Berechnung der einzelnen Subnetzadressen. Furchtbar komplitzierte Varianten, aber auch total simple und mathematisch kaum aufwendige Arten der Subnetzkalkulation. In diesem kurzen Beitrag möchte ich euch meine Vorgehensweise zur Berechnung von Subnetzen zeigen, welche ich auch für Prüfungen oder Alltag im Betrieb verwende. Der Ablauf ist immer der … weiterlesenIP-Subnetting einfach – Die „Quick & Dirty“ Methode

Ether-/Portchannel und LACP in Cisco-Router-Netzwerken

Portchannel kommen beispielsweise dann zum Einsatz, wenn man Netzwerkgeräte redundant anbinden möchte. Je nach Infrastruktur können Netzwerkgeräte mit mehreren physischen Verbindungen angebunden werden, beispielsweise über LWL- oder Kupferverbindungen, welche dann logisch zusammengefasst werden. Der Vorteil von einem Portchannel liegt darin, sobald eine Anbindung ausfällt, übernimmt die andere Anbindung den Netzwerkverkehr. Dank dieser Redundanz können Ausfälle