Access Control Lists in Cisco-Router-Netzwerken

Um Verbindungen und Zugriffe auf Netzwerke und deren Daten besser kontrollieren zu können greift man auf die Technik von Access Control Lists, kurz ACL, zurück. Dadurch bietet sich die Möglichkeit zu bestimmen, welche eingehenden und ausgehenden Verbindungen erlaubt oder geblockt werden. Um diese Regeln definieren zu können, benötigt man die Angabe von Source und Destination

Verbindungsabbrüche der Windows-Clients nach gewisser Zeit

Mehrere Windows-Clients verlieren nach ca 30 Minuten für ein paar Sekunden die Verbindung zum Internet. Das Problem entstand nach einem Hardwarewechsel der Firewall und musste also darauf zurückzuführen sein. Eine Konfiguration übersehen oder vergessen? Vielleicht aber auch einfach ein Tippfehler oder einen Befehl der nicht angenommen wurde. Im Endeffekt konnte es alles sein, auch eine parallel durchgeführte Änderung beim Endnutzer.