Konsolenverbindung über einen USB-Serial Adapter aufbauen

Der Konsolenanschluss, in Form einer RJ45 Buchse oder noch klassisch als DB-9, an Netzwerkgeräten kann sehr hilfreich sein. Viele möchten diesen nicht mehr missen wollen, falls es mal keine andere Zugriffsmöglichkeit mehr gibt, ist dies oft die letzte Option. Allerdings bieten die meisten Laptops oder Rechner heutzutage keinen DB-9 Anschluss mehr an. Im Endeffekt muss … weiterlesenKonsolenverbindung über einen USB-Serial Adapter aufbauen

Password-Manager oder doch lieber Eigenkreation à la GPG?

Durch meine ausgeprägte Paranoia und meinem gesunden Pessimismus dank der Arbeit und Projekten in der IT-Security, hinterfrage ich oft technische Fortschritte als auch Technologien und daraus resultierende Software auf ihre Legitimation. Auch die Nutzung von kommerzieller und proprietärer Software, welche gegebenenfalls nur auf gewissen Geräten oder systemabhängig nutzbar sind, fallen durch meinen Filter. Daher kam … weiterlesenPassword-Manager oder doch lieber Eigenkreation à la GPG?

Linux, Y U NO WORK? (VM Update)

Das frage ich mich regelmäßig, wenn bei mir einfach mal wieder irgendetwas nicht läuft, was überall sonst reibungslos zu funktionieren scheint… Ob es Ubuntu ist, das mich direkt nach dem Boot mit „An application closed unexpectedly“ begrüßt (ohne dass ich vorher softwareseitig etwas geändert hätte), die Tastatur einfach mal random aussteigt (von Touchpads müssen wir … weiterlesenLinux, Y U NO WORK? (VM Update)

Eigenen DNS-Server auf einem Raspberry Pi betreiben

Einen eigenen DNS-Server bietet heutzutage einen großen Vorteil zu den kommerziellen und gewöhnlichen DNS-Diensten im Internet. Die Konfiguration kann von jedem selbst bestimmt und angepasst werden. Des Weiteren bietet einem das Konstrukt maximale Transparenz. Man kann selbst festlegen, welcher Verkehr gefiltert wird, welche Seiten gesperrt oder zugelassen werden und wie der Aufbau des Logging Systems