Über uns

Jonsch:
verfolgt die Idee eines eigenen Blogs schon seit längerer Zeit.
Ich habe eine Plattform gesucht, auf der ich meinen Wissensstand dokumentieren und über brisante Themen berichten kann. Ein Blog bietet mir daher die Möglichkeit, geräteunabhängig von überall auf der Welt auf diese Wissensdatenbank zuzugreifen. An diesem Wissen und den Beiträgen dann noch andere teilhaben zu lassen, das ist das beste an dem Konstrukt. Also ziemlich das gleiche Gedankengut wie bei Open Source. Anfangs versuchte ich mein Ziel ohne ein CMS wie WordPress oder Joomla zu erreichen und zwar mit HTML und CSS only. Javascript sollte so wenig wie möglich vorhanden sein, maximal für die Darstellung des Responsive Designs. Allerdings steht der damit verbundene Aufwand und die Zeit für die Pflege der Seite und die Nachhaltigkeit nicht in Relation zu der Nutzung und dem Grundgedanke nur Wissenstände zu dokumentieren ohne jeglichen Profit daraus zu schöpfen.

Somit nahm die Zeit ihren Lauf, bis Ende 2017 das Thema nochmal aktuell wurde. Auf den Druck von Michi hin und durch das gemeinsame Sammeln von Ideen entstand dann dieser Blog. Und siehe da… WordPress sei dank, die Seite steht endlich!

… jetzt noch etwas über meine Person:

Mein Name ist Jonas, ich bin 95er Baujahr und in der IT-Branche tätig. Mein tägliches Aufgabengebiet ist die Bereitstellung und Administration von einem mittelgroßen Netzwerk, samt Switchen, Router, Firewalls und Housing Bereich. Meinen Ansporn und meine Motivation habe ich oben ja bereits angesprochen. Ich werde auch mal Themen ansprechen, die über die IT-Welt hinaus gehen und aus Sicht meiner Hobbies interessant sein könnten. Ich erhoffe mir eine irgendwann entstehende Community zu erhalten, welche interessiert an unseren Beiträgen und vorallem diskussionsfreudig ist.

 

Michi:
wurde von Jonsch überzeugt, dass ein eigener Blog doch ziemlich cool wäre. Hat vor allem zugesagt, um seinen Frust über Linux zu verschriftlichen.
„Über mich gibt es nicht so viel zu sagen. Ich bin 23 Jahre alt und mache ein duales Studium. Diesen Blog habe ich mit Jonsch zusammen angefangen, weil es viele Themen gibt, die dem ein oder anderen mal helfen werden (deshalb werden einige Workarounds/How-To’s auf englisch sein). Außerdem gibt es viele Themen die mich interessieren und viele Dinge über die ich nachdenke (Linux, Finanzen (und finanzielle Freiheit), Glück/glücklich sein, Freundschaften, Bücher,…) und genau diese Gedanken möchte ich allen zugänglich machen. Mit der richtigen Community kann eine spannende und hoffentlich lehrreiche Diskussion entstehen, in jedem Fall aber habe ich meine Gedanken mal schriftlich festgehalten und kann immer wieder darauf zurück kommen.“